Suche
  • Sven Thomann

Mein Heim in Rio


Jetzt bin ich schon eine Woche hier und so langsam macht sich ein wenig Müdigkeit breit. Leider habe ich mir auch eine knackige Erkältung eingefangen. Draussen ist es meist recht warm, in den Medienzentren, Bussen und Metro wird allerdings gnadenlos gekühlt. Da war das eigentlich nur eine Frage der Zeit.

Heute habe ich zum ersten Mal etwas sportliches fotografiert - ich war beim Frauendoppel Hingis/Bacsinsky.

Habe aber festgestellt, das es wirklich mehr Sinn macht, mich auf die eigenen Storys zu konzentrieren. Davon konnte ich auch schon so einiges machen.

Man muss hier immer auf der Hut vor Gaunern sein. Unserem Videojournalisten Fabio wurde die ganze Ausrüstung gestohlen. Vor dem Hotel wurde er beobachtet, wie er in ein Uber-Taxi stieg. Unbemerkt hat dann jemand den Autoreifen zerstochen und sie sind dem Taxi gefolgt, bis dieses wegen des Plattfusses stehenbleiben musste. Während der Fahrer mit dem Reifenwechsel beschäftigt war, hat ein einer der Ganoven Fabio abgelenkt und aus dem Auto gelockt, um ihm etwas zu zeigen, während der andere unbemerkt von der anderen Seite die Tür geöffnet und den Rucksack geklaut hat. Der ganze Vorfall wurde von Ueberwachungskameras festgehalten und die Polizei ist am ermitteln.

Für die wenige Zeit, welche wir zum ausspannen haben, haben wir ein tolles Hotel. Es ist direkt am Strand, welchen ich bis jetzt erst einmal für diese Bilder kurz besucht habe. Auch das Zimmer und Bett sind 1A.

Hier mal ein paar Bilder vom Hotel, Zimmer und der unmittelbaren Umgebung:


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ein anderer Winter